Click here to close now.



Welcome!

Linux Containers Authors: Anders Wallgren, Blue Box Blog, Liz McMillan, Scott Allen, Tim Hinds

News Feed Item

Ubuntu 14.04 desktop: bewährtes Betriebssystem für private und gewerbliche Kunden

Canonical meldet die neueste Ubuntu Version 14.04 LTS desktop, die ab dem 17. April 2014 zum Download bereitsteht. Die Long Term Support (LTS) Version wird von Canonical für einen Zeitraum von 5 Jahren unterstützt und gewartet. Somit handelt es sich um die stabilste, zuverlässigste und kosteneffektivste Desktop-Version, die langfristig für Installationen in großem Maßstab in heutigen Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen zur Verfügung steht.

„Die Version 14.04 LTS bietet eine zuverlässige und intuitive Benutzeroberfläche, die leicht zu bedienen ist”, erklärte Jane Silber, CEO von Canonical. „Die Version ist rentabel und erschwinglich für alle Organisationen, die einen Wechsel von Microsoft und insbesondere von XP oder Windows 7 in Erwägung ziehen, da diese Betriebssysteme nicht länger unterstützt werden.”

Heute findet Ubuntu desktop häufig Verwendung in Unternehmen, Behörden, Schulungseinrichtungen und anderen Organisationen, darunter die französische Gendarmerie, Penn Manor School District, staatliche Stellen in Uttar Pradesh, die Universität von Delhi und die Regierung von Indien. Viele dieser Organisationen haben Windows ersetzt und konnten von signifikanten Vorteilen und Kosteneinsparungen profitieren. Die französische Gendarmerie reduzierte ihre Kosten um 40 %, während Penn Manor School District in den Vereinigten Staaten im ersten Jahr nach der Einführung mehr als 360.000 US-Dollar einsparen konnte*.

Ubuntu bietet eine starke und sichere Grundlage und die neue Version garantiert über einen Zeitraum von 5 Jahren kostenlose Sicherheits-Updates. Die britische CESG, der Sicherheitsarm der britischen Regierung, der Betriebssysteme und Software beurteilt, stellte in jüngster Vergangenheit fest, dass Ubuntu das sicherste Desktop- oder mobile Betriebssystem unter elf getesteten ist. Die Testkriterien entsprachen einem Standardset an Best-Practice-Sicherheitsverfahren bei Unternehmen. Die Ubuntu 14.04 LTS Version umfasst weitere Sicherheitsfunktionen und Sicherheits-Updates von Zeit zu Zeit und über einen Zeitraum von 5 Jahren mit der Option, die Updates auch automatisch installieren zu lassen. Sie schließt eine Verschlüsselung der gesamten Festplatte ein und wird ergänzt durch AppArmor Profile und Methoden sowie AppArmor Verbesserungen für Interprozess-Kommunikationen zwischen kritischen Anwendungen.

Ubuntu 14.04 LTS bietet eine nahtlose Migration für Organisationen, die ein Upgrade der früheren Version 12.04 LTS durchführen möchten. Die Nutzer erhalten eine ausgereiftere Version mit Verbesserungen der Unity UI. Die neue Version umfasst darüber hinaus alle Tools, die für Unternehmensanwendungen erforderlich sind, darunter das Hochladen von Anwendungen, die Kompatibilität mit Windows Dateiformaten, browser-basierte Cloud-Lösungen und die Microsoft Office-kompatible LibreOffice Suite.

Ubuntu 14.04 LTS wurde optimiert für Desktop-PCs und Laptops mit Multi-Touch Trackpads und Touchscreens sowie zur Unterstützung von Bildschirmen mit hoher Pixeldichte (DPI). Auf diese Weise können die Anwender den größtmöglichen Nutzen aus der neuesten Hardware auf dem Markt ziehen.

Die 14.04 LTS Version ist auch Beleg für die Verwirklichung der Vision von Canonical im Hinblick auf die Konvergenz von Desktop-PCs, Telefonen und Tablet-PCs. Die Auswahl an Ubuntu Anwendungen nimmt stetig zu und umfasst Apps von dem Entwicklerpool von Ubuntu, dessen Mitglieder von Ubuntu SDK Gebrauch machen, um Apps zu erstellen, die sowohl auf Telefonen als auch auf Tablet- und Desktop-PCs und somit auf allen Ubuntu Geräten zum Einsatz kommen können. Diese Apps passen sich automatisch auch in ihrer Größe an, um die zur Verfügung stehende Anzeigefläche bestmöglich nutzen und dieselbe Kernfunktionalität darstellen zu können - alles auf derselben Code-Basis. Die Ubuntu Entwickler können durch einmalige Programmierung das gesamte Universum an Ubuntu Geräten mit ihren Anwendungen ausstatten.

Im Falle von Ubuntu 14.04 LTS erhalten die Nutzer auch die Möglichkeit zur Erprobung von Unity 8, der Benutzeroberfläche der nächsten Generation, die gegenwärtig auf Ubuntu Telefonen und Tablet-PCs zum Einsatz kommt. Auf diese Weise wird eine einheitliche Bedienerführung auf unterschiedlichen Geräten ermöglicht. Die frühe Vorschau ist Beleg für die verwirklichte Konvergenz und zeigt Anwendungen, die auf allen Ubuntu Geräten zum Einsatz kommen. 14.04 LTS bildet auch die Basis für die ersten kommerziell verfügbaren Ubuntu Tablet-PCs aus der Produktion der OEM-Partner von Canonical.

Das speziell für den chinesischen Markt entwickelte Betriebssystem Ubuntu Kylin wird ebenfalls am 17. April eingeführt. Das Betriebssystem wurde vor Ort auf Ubuntu von dem China Software and Integrated Chip Promotions Centre (CSIP), der National University of Defense Technology (NUDT), Canonical und der Ubuntu-Gemeinde entworfen und entwickelt. Die Vorgängerversion von Ubuntu Kylin erzielte in den ersten sechs Monaten nach ihrer Veröffentlichung mehr als 2,5 Millionen Downloads.

Ubuntu wird gegenwärtig weltweit vorinstalliert auf der Hardware von Partnerunternehmen wie Dell, HP und Lenovo vertrieben. Canonical kooperiert sehr eng mit diesen Partnern, um Ubuntu zu testen und zu zertifizieren, und wird dies auch im Falle der neuen Version 14.04 LTS mit derselben Sorgfalt fortführen.

=Ende=

* Kommentare zur neuen Version

Stéphane Dumond, Chef Information and Security Officer der französischen Gendarmerie, erklärte: „Der Austausch von Windows XP durch Ubuntu auf über 70.000 Desktop-PCs ist mit einer Reihe von Vorteilen verbunden. Wir konnten unsere Betriebskosten bereits um 40 % senken, die Lizenzkosten vollständig eliminieren und technische Probleme signifikant reduzieren. Die LTS Versionen von Ubuntu, wie etwa 14.04, bieten ein hohes Maß an Stabilität, Sicherheit sowie Kosteneinsparungen und ein bequemes Management, wie sie sich jeder IT-Leiter für seine Desktop-Installationen wünscht.”

„Durch den Übergang zu Ubuntu Desktop konnten wir im ersten Jahr unserer High School Installationen mehr als 360.000 US-Dollar einsparen”, so Charlie Reisinger, Technology Director, Penn Manor School District. „Ich vertraue bei der Ausrüstung unserer Schüler-Laptops auf Ubuntu, weil es eine fantastische Grundlage für unseren Bildungsauftrag bildet und unseren Schülern die Freiheit lässt, ihren eigenen Lernweg zu finden. Im Verlauf der letzten 3 Jahre haben wir den Übergang zu Ubuntu auf unserem gesamten Areal durchgeführt. Es ist nun unser Hauptbetriebssystem für 5.200 Schülerinnen und Schüler. Ubuntu ist kosteneffektiv, sicher und leicht zu bedienen und wir freuen uns auf die neue Version 14.04 LTS."

„Ubuntu hat uns immense Möglichkeiten eröffnet, Aufgaben zu bewältigen, die uns zuvor unmöglich erschienen. Die grenzenlose Freiheit von Ubuntu, die eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Personalisierung, Archivierung und insbesondere für nahtloses Teilen eröffnet, bietet neue Bildungschancen in Kerala, indem Schulungszentren mit IT-Einrichtungen ausgestattet werden können. Ubuntu bildete für uns die wichtigste Grundlage für FOSS-basierte Anwendungen, um somit weitere Kreise und auch die breite Öffentlichkeit zu erreichen”, erklärte K Anvar Sadath, Mitglied der National Resource Group of RMSA ( Rashtriya Madhyamik Siksha Abhiyan), Ministry of Human Resource Development, Govt of India.

Das alternative PC-Betriebssystem von Dell basiert auf Ubuntu. Wir versenden jedes Jahr große Mengen an Desktop-PCs, All-in-One PCs und Notebooks in jeden Winkel unseres Landes und wir sind bestrebt, unseren Kunden die Wahl des Betriebssystems zu überlassen, so wie wir auch bestrebt sind, unseren Kunden die Wahl der wichtigen Hardware-Komponenten zu ermöglichen. Auf Ubuntu basierende Produkte stehen in der Mehrzahl der Einzelhandelsgeschäfte, die PCs verkaufen, zur Verfügung. In der Zukunft werden wir die neueste Ubuntu 14.04 LTS Version auf den meisten unserer PCs zertifizieren und ausliefern”, so Indrajit Belgundi, Director and General Manager, End User Computing bei Dell India.

Verfügbarkeit

Ubuntu 14.04 LTS wird am 17. April zum Download bereitstehen unter www.ubuntu.com/download

Ubuntu 14.04 Kylin, die chinesische Version von Ubuntu, ist erhältlich unter www.ubuntukylin.com.

Über Canonical

Canonical ist der kommerzielle Sponsor des Ubuntu Projekts und führende Anbieter von Supportleistungen für Ubuntu Installationen in Unternehmen.

Ubuntu ist eine kostenlose Open-Source-Plattform für Client-, Server- und Cloud-Computing. Seit ihrer Einführung im Jahr 2004 hat sich die Plattform zu einer bevorzugten Wahl für alle Nutzer entwickelt - von Fortune-500-Unternehmen über Hardware-Produzenten bis hin zu Content-Anbietern, Software-Entwicklern und Technologen.

Mit Entwicklern, Support-Teams und Kompetenzzentren rund um den Globus ist Canonical einzigartig positioniert, um seine Partner und Unternehmenskunden zu unterstützen, den größtmöglichen Nutzen aus Ubuntu zu ziehen. Canonical ist ein Unternehmen in Privatbesitz.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

@ThingsExpo Stories
SYS-CON Events announced today that Interoute, owner-operator of one of Europe's largest networks and a global cloud services platform, has been named “Bronze Sponsor” of SYS-CON's 18th Cloud Expo, which will take place on June 7-9, 2015 at the Javits Center in New York, New York. Interoute is the owner-operator of one of Europe's largest networks and a global cloud services platform which encompasses 12 data centers, 14 virtual data centers and 31 colocation centers, with connections to 195 ad...
Most people haven’t heard the word, “gamification,” even though they probably, and perhaps unwittingly, participate in it every day. Gamification is “the process of adding games or game-like elements to something (as a task) so as to encourage participation.” Further, gamification is about bringing game mechanics – rules, constructs, processes, and methods – into the real world in an effort to engage people. In his session at @ThingsExpo, Robert Endo, owner and engagement manager of Intrepid D...
With an estimated 50 billion devices connected to the Internet by 2020, several industries will begin to expand their capabilities for retaining end point data at the edge to better utilize the range of data types and sheer volume of M2M data generated by the Internet of Things. In his session at @ThingsExpo, Don DeLoach, CEO and President of Infobright, will discuss the infrastructures businesses will need to implement to handle this explosion of data by providing specific use cases for filte...
SYS-CON Events announced today that Fusion, a leading provider of cloud services, will exhibit at SYS-CON's 18th International Cloud Expo®, which will take place on June 7-9, 2016, at the Javits Center in New York City, NY. Fusion, a leading provider of integrated cloud solutions to small, medium and large businesses, is the industry's single source for the cloud. Fusion's advanced, proprietary cloud service platform enables the integration of leading edge solutions in the cloud, including clou...
SYS-CON Events announced today that Commvault, a global leader in enterprise data protection and information management, has been named “Bronze Sponsor” of SYS-CON's 18th International Cloud Expo, which will take place on June 7–9, 2016, at the Javits Center in New York City, NY, and the 19th International Cloud Expo, which will take place on November 1–3, 2016, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA. Commvault is a leading provider of data protection and information management...
SYS-CON Events announced today that Alert Logic, Inc., the leading provider of Security-as-a-Service solutions for the cloud, will exhibit at SYS-CON's 18th International Cloud Expo®, which will take place on June 7-9, 2016, at the Javits Center in New York City, NY. Alert Logic, Inc., provides Security-as-a-Service for on-premises, cloud, and hybrid infrastructures, delivering deep security insight and continuous protection for customers at a lower cost than traditional security solutions. Ful...
The cloud promises new levels of agility and cost-savings for Big Data, data warehousing and analytics. But it’s challenging to understand all the options – from IaaS and PaaS to newer services like HaaS (Hadoop as a Service) and BDaaS (Big Data as a Service). In her session at @BigDataExpo at @ThingsExpo, Hannah Smalltree, a director at Cazena, will provide an educational overview of emerging “as-a-service” options for Big Data in the cloud. This is critical background for IT and data profes...
SYS-CON Events announced today that VAI, a leading ERP software provider, will exhibit at SYS-CON's 18th International Cloud Expo®, which will take place on June 7-9, 2016, at the Javits Center in New York City, NY. VAI (Vormittag Associates, Inc.) is a leading independent mid-market ERP software developer renowned for its flexible solutions and ability to automate critical business functions for the distribution, manufacturing, specialty retail and service sectors. An IBM Premier Business Part...
Fortunately, meaningful and tangible business cases for IoT are plentiful in a broad array of industries and vertical markets. These range from simple warranty cost reduction for capital intensive assets, to minimizing downtime for vital business tools, to creating feedback loops improving product design, to improving and enhancing enterprise customer experiences. All of these business cases, which will be briefly explored in this session, hinge on cost effectively extracting relevant data from ...
As enterprises work to take advantage of Big Data technologies, they frequently become distracted by product-level decisions. In most new Big Data builds this approach is completely counter-productive: it presupposes tools that may not be a fit for development teams, forces IT to take on the burden of evaluating and maintaining unfamiliar technology, and represents a major up-front expense. In his session at @BigDataExpo at @ThingsExpo, Andrew Warfield, CTO and Co-Founder of Coho Data, will dis...
With the Apple Watch making its way onto wrists all over the world, it’s only a matter of time before it becomes a staple in the workplace. In fact, Forrester reported that 68 percent of technology and business decision-makers characterize wearables as a top priority for 2015. Recognizing their business value early on, FinancialForce.com was the first to bring ERP to wearables, helping streamline communication across front and back office functions. In his session at @ThingsExpo, Kevin Roberts...
Eighty percent of a data scientist’s time is spent gathering and cleaning up data, and 80% of all data is unstructured and almost never analyzed. Cognitive computing, in combination with Big Data, is changing the equation by creating data reservoirs and using natural language processing to enable analysis of unstructured data sources. This is impacting every aspect of the analytics profession from how data is mined (and by whom) to how it is delivered. This is not some futuristic vision: it's ha...
WebRTC has had a real tough three or four years, and so have those working with it. Only a few short years ago, the development world were excited about WebRTC and proclaiming how awesome it was. You might have played with the technology a couple of years ago, only to find the extra infrastructure requirements were painful to implement and poorly documented. This probably left a bitter taste in your mouth, especially when things went wrong.
Learn how IoT, cloud, social networks and last but not least, humans, can be integrated into a seamless integration of cooperative organisms both cybernetic and biological. This has been enabled by recent advances in IoT device capabilities, messaging frameworks, presence and collaboration services, where devices can share information and make independent and human assisted decisions based upon social status from other entities. In his session at @ThingsExpo, Michael Heydt, founder of Seamless...
The IoT's basic concept of collecting data from as many sources possible to drive better decision making, create process innovation and realize additional revenue has been in use at large enterprises with deep pockets for decades. So what has changed? In his session at @ThingsExpo, Prasanna Sivaramakrishnan, Solutions Architect at Red Hat, discussed the impact commodity hardware, ubiquitous connectivity, and innovations in open source software are having on the connected universe of people, thi...
WebRTC: together these advances have created a perfect storm of technologies that are disrupting and transforming classic communications models and ecosystems. In his session at WebRTC Summit, Cary Bran, VP of Innovation and New Ventures at Plantronics and PLT Labs, provided an overview of this technological shift, including associated business and consumer communications impacts, and opportunities it may enable, complement or entirely transform.
For manufacturers, the Internet of Things (IoT) represents a jumping-off point for innovation, jobs, and revenue creation. But to adequately seize the opportunity, manufacturers must design devices that are interconnected, can continually sense their environment and process huge amounts of data. As a first step, manufacturers must embrace a new product development ecosystem in order to support these products.
There are so many tools and techniques for data analytics that even for a data scientist the choices, possible systems, and even the types of data can be daunting. In his session at @ThingsExpo, Chris Harrold, Global CTO for Big Data Solutions for EMC Corporation, showed how to perform a simple, but meaningful analysis of social sentiment data using freely available tools that take only minutes to download and install. Participants received the download information, scripts, and complete end-t...
Manufacturing connected IoT versions of traditional products requires more than multiple deep technology skills. It also requires a shift in mindset, to realize that connected, sensor-enabled “things” act more like services than what we usually think of as products. In his session at @ThingsExpo, David Friedman, CEO and co-founder of Ayla Networks, discussed how when sensors start generating detailed real-world data about products and how they’re being used, smart manufacturers can use the dat...
When it comes to IoT in the enterprise, namely the commercial building and hospitality markets, a benefit not getting the attention it deserves is energy efficiency, and IoT’s direct impact on a cleaner, greener environment when installed in smart buildings. Until now clean technology was offered piecemeal and led with point solutions that require significant systems integration to orchestrate and deploy. There didn't exist a 'top down' approach that can manage and monitor the way a Smart Buildi...